Tipp 1: Zugänge umbauen Wenn Sie in Zukunft nicht mehr planen, das Auto in der Garage zu parken, können zunächst die Garagentore entfernt und verkauft werden. Die so entstandene Öffnung muss natürlich zugemauert und anschließend eine Tür integriert werden. Um in dem neuen Wohnraum auch ausreichend Licht zu erhalten, können zusätzlich auch einige Fenster eingebaut werden. Natürlich entstehen durch den Umbau der Garage auch diverse Kosten, welche jedoch durch den Verkauf des Garagentors gesenkt werden können. Tipp 2: Versorgungstechnik installieren Wenn der neue Wohnraum auch…„3 wertvolle Tipps für einen erfolgreichen Hausbau mit Garagen“ weiterlesen

Hat man sich nun dafür entschieden, eine bereits „gebrauchte“ Wohnung zu kaufen, so ist die Besichtigung von großer Bedeutung. Es wird in dem Fall meist gekauft, wie gesehen. Übersieht der Käufer nun einen Mangel, so muss er diesen auf eigene Rechnung beseitigen. Wichtig ist, sich die Substanz des Baus, den Zustand der Heizungsanlage, der Elektroinstallation und den Sanitärbereich genau anzusehen und sich darüber zu informieren.